Grabgestaltung im Frühling

Friedhöfe sind wichtige Orte des Trauerns und der Ruhe für die Hinterbliebenen liebgewonnener Angehöriger. Friedhöfe laden auch, besonders in großen Städte zum Spazieren und Ausruhen ein, denn es sind Orte mit zahlreichen Grünflächen. Nach dem harten Winter, kann die Grabgestaltung im Frühling wieder mit einer größeren Auswahl an Pflanzen begangen werden, denn zur Gestaltung des Grabes gehört neben der Wahl des Grabsteines auch die der Pflanzen.

Blumenzwiebeln für die Grabgestaltung im Frühling

Die ideale Grabgestaltung wird in einer Wechselpflanzung angelegt. Dabei werden die Pflanzen mit dem Wechsel der Jahreszeiten ausgetauscht und erneuert – je nachdem wie die klimatischen Bedingungen zum Zeitpunkt der Bepflanzung sind.

Für die Grabgestaltung im Frühling eignen sich besonders gut Blumenzwiebeln. Dabei können Narzissen, Schneeglöckchen und Krokusse als Vorboten für die kommende warme Jahreszeit das Grab in bunte Farben tauchen. Auch Tulpen sind besonders schöne Blumen für die Grabgestaltung im Frühling.

Beim Einsetzen von Blumenzwiebeln ist es wichtig auf viel Feuchtigkeit rund um die Zwiebel zu achten, damit sich die Wurzeln gut ausbilden können. Wie zu den anderen Jahreszeiten auch, ist es ratsam, bei der Grabgestaltung im Frühling eine Kombination aus Blumen und Bodendeckern anzulegen. Hierzu gibt es zahlreiche Beispiele zur Grabgestaltung – eventuell ja auch mit Kies gestalten.

Immergrüne Bodendecker als Teil der Grabgestaltung im Frühling

Als Teil der Grabgestaltung im Frühling eignen sich immergrüne Bodendecker, denn sie verhindern den wilden Wuchs von Unkraut am Boden und bilden außerdem einen schönen Rahmen für die Grabgestaltung im Frühling.

Solche immergrünen Pflanzen sind zum Beispiel Ysander, Efeu oder Haselwurz. Die Pflanzen sind zudem sehr pflegeleicht und robust und kommen auch mit wenig Feuchtigkeit und Licht aus.

Bei der Frühlings-Grabgestaltung und im gesamten restlichen Jahr sollte die Lage des Grabes vorm Pflanzenkauf unbedingt berücksichtigt werden. Liegt das Grab eher schattig oder fällt viel Sonne auf die Fläche? Liegt es ebenerdig oder an einem Hang? Diese Faktoren beeinflussen das Pflanzenwachstum sehr stark und sollten bei der Grabgestaltung im Frühling deshalb nicht außer Acht gelassen werden.

Weitere Informationen:

Jetzt diesen Artikel bewerten:
Grabgestaltung im Frühling: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,24 von 5 Punkten, basierend auf 25 abgegebenen Stimmen.
Loading...

1 Kommentar zu Grabgestaltung im Frühling

  1. Hallo liebe Leute. Jetzt geht es ja nun schon wieder so langsam auf den Frühling zu und ich wurde bereits jetzt schon von einigen Leuten gefragt, ob ich nicht aktuelle Tipps zur Gestaltung von Gräbern im Frühling hätte. Dann bin ich bei der Recherche auf Eure Seite hier gestoßen. Die Tipps finde ich ja schon prima. Aber gibt es eventuell dieses Jahr besondere Pflanzen oder frühlingshafte Zusammenstellungen, die besonders gefragt sind?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*