Grabgestaltung Kies

Im Trauerfall müssen schnell viele Entscheidungen getroffen werden. Die adäquate Gestaltung des Grabes gehört dazu. Eine schnelle und effektive Lösung stellt gerade am Anfang, wenn die Trauer noch sehr frisch ist und noch eine Menge Formalitäten erledigt werden müssen, eine Grabgestaltung mit Kies dar. Im Gegensatz zu einem üppig bepflanzten Grab ist die Grabgestaltung mit Kies schnell realisierbar und zudem noch pflegeleicht. Wer sich dafür entscheidet, sollte im Vorfeld mit der Friedhofsverwaltung besprechen, ob die Friedhofsordnung diese Möglichkeit der Grabgestaltung erlaubt.
Auf einigen Friedhöfen ist nämlich das vollständige Schmücken von Gräbern mit Steinen oder Kies verboten, also auch die komplette Grabgestaltung mit Kies untersagt. Andere Friedhöfe lassen den Trauernden vollständige Gestaltungsfreiheit. Dies ist also auch immer bei der Grabpflege zu beachten.

Schlichte Eleganz: Grabgestaltung mit Kies

Doch bietet sich auch ein Mittelweg an, das heißt die Kombination aus einer Grabgestaltung mit Kies, akzentuiert mit Gestaltung durch Pflanzen wie dem Fleißigen Lieschen, Stiefmütterchen – oder je nach Jahreszeit auch Tannengrün. Auch der rankende Efeu ist sehr beliebt.

Möchte man diese Gestaltungsart umsetzen, empfiehlt es sich zwischen den Kiesflächen einzelne Erdbereiche anzulegen und diese dann je nach Jahreszeit und Wunsch zu gestalten. Auch hier ist der Arbeitsaufwand wesentlich geringer als bei einem Grab, das vollständig bepflanzt werden muss (Grabgestaltung Fotos).

Tipp: Auch Grablaternen und Grabschalen machen sich in Kombination mit Kies sehr gut!

Die Grabgestaltung mit Kies lässt auch für die Zukunft viele Varianten offen. Möchte man später etwas mehr Zeit in die Grabgestaltung investieren, lässt sich das Gewicht der Grabgestaltung mit Kies auch zu Gunsten der bepflanzten Partien jederzeit problemlos verändern. Das heißt, der Kies wird beispielsweise nur noch als farblicher Akzent eingesetzt. Oder man entscheidet sich dazu, statt Kies einen kleinen Weg auf das Grab zu pflastern. Allerdings ist das nicht jedermanns Sache und wahlweise sollte man lieber neben dem Grab einen Weg anlegen.

Ein Urnengrab könnte gestaltet werden indem der vordere Teil mit weißen Kieselsteinen flächendeckend bestreut, und in der Mitte eine bepflanzten Schale aufgestellt wird, der abschließende Teil wird entsprechend der Jahreszeit mit Pflanzen bestückt (Grabgestaltung Beispiele).
Die Grabgestaltung mit Kies kann aber auch in Form eines Kiesrandes erfolgen, der das Grab optisch einfasst. Alles in allem ist die Kies Grabgestaltung elegant und pflegeleicht.

Weitere Informationen:

Jetzt diesen Artikel bewerten:
Grabgestaltung Kies: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,34 von 5 Punkten, basierend auf 32 abgegebenen Stimmen.
Loading...