Grabgestaltung Urnengrab: So einfach ist es, ein Urnengrab zu gestalten

Gräber können auf dem Friedhof auf unterschiedliche Weise angelegt werden. Die kleinsten Grabstätten sind Urnengräber. Bei der Grabgestaltung Urnengrab gilt es unterschiedliche Punkte zu beachten. Da die Grabfläche für die Urnengrab-Gestaltung meist nur einen sehr begrenzten Platz zum Bepflanzen bietet, ist es ratsam eine Wechselpflanzung anzulegen. Das heißt, das die Pflanzen mit dem Wechsel der Jahreszeiten ausgetauscht werden, um sich ganzjährig an einer ästhetisch schönen und frischen Grabgestaltung mit Pflanzen erfreuen zu können.

Grabgestaltung Urnengrab – Grabbepflanzung als Rahmen

Bei einem Urnengrab bildet die Urne den Mittelpunkt des Grabes. Dies kann in die Grabgestaltung Urnengrab einfließen, denn die Urne kann zum Beispiel durch Pflanzen oder Gestecke in den Mittelpunkt gerückt und betont werden.

Damit die Bepflanzung innerhalb der Grabgestaltung Urnengrab eine harmonische Einheit mit der Urne bildet, sollte darauf geachtet werden, das die Bodendecker und Sträucher nicht zu sehr in die Höhe wachsen. Dies kann durch eine abwechselnde Bepflanzung und einen regelmäßigen Verschnitt der Pflanzen verhindert werden.

Grabgestaltung Urnengrab – Akzente setzen mit einem Grabgesteck

Da die Urne das Zentrum bei der Grabgestaltung eines Urnengrabes (nicht selten beim Einzelgrab) bildet, ist es ratsam ein Urnen Grabgesteck in die Gestaltung mit einfließen zu lassen. Das Grabgesteck lässt in der Mitte Platz für die Urne und umrahmt diese mit verschiedenem Grün und Blüten.Es kann aus unterschiedlichen Pflanzen (Trauerfloristik), wie zum Beispiel Efeu und unterschiedlichen Blumen bestehen.

Urnen können aber auch durch schlichte Umrahmungen aus unterschiedlichsten Materialien wie Ton oder Holz verziert werden. Die Grabgestaltung Urnengrab hängt letztlich vom persönlichen, individuellen Geschmack ab, sollte aber nie zu üppig ausfallen, damit die Urne im Zentrum der Gestaltung steht.

Wichtig ist auch, dass sich das Grab zu jeder Jahreszeit (z.B.: Grabgestaltung im Winter und Grabgestaltung im Frühling) harmonisch in das Gesamtbild des Friedhofes einpasst. Bei der Wahl der übrigen Pflanzen sollte auch die Lage des Grabes beachtet werden, denn von dieser hängt zum Beispiel der Lichteinfall und die Bodenbeschaffenheit ab.

Weitere Informationen:

Jetzt diesen Artikel bewerten:
Grabgestaltung Urnengrab: So einfach ist es, ein Urnengrab zu gestalten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
2,71 von 5 Punkten, basierend auf 17 abgegebenen Stimmen.
Loading...

1 Kommentar zu Grabgestaltung Urnengrab: So einfach ist es, ein Urnengrab zu gestalten

  1. Hallo miteinander,
    vielen Dank für die guten Tipps hier. Allerdings habe ich mich gewundert. Wir groß sind denn Urnengräber eigentlich? Das spielt ja bei der Gestaltung eines Urnengrabes eine nicht unerhebliche Rolle. Ich habe schon welche gesehen, die etwa dreißig mal dreißig Zentimeter groß waren. Gibt es da einen Standard oder ist die Größe von Friedhof zu Friedhof unterschiedlich? Ich bin gerade dabei die Entscheidung für oder gegen ein Urnengrab zu fällen. Eigentlich finde ich das ja gut, bin aber noch nicht sicher. Denn zu klein sollte es auf jeden Fall auch nicht sein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*